Biographien

Stefan Angerer

Seine musikalischen Wurzeln liegen in der traditionellen alpenländischen Musik, sowie im Fingerstyle an der Stahlsaiten-Gitarre. Zwischenzeitlich in Berlin als Singer-Songwriter lebend, integriert er nun „offene“ Gitarrenstimmungen in die Wiener Musik, um den Tonumfang der Kontragitarre mit ihren 13 bzw. 15 Saiten ein wenig zu kompensieren. Sein Gesang ist integraler Bestandteil der Formation.

Amanda Rotter

Musikalisch von der jiddisch-sephardischen Musik geprägt, hatte Amanda immer schon eine Affinität zur Wiener Sprache und ihrer Musik. Bis heute ist Gesang ihre bevorzugte musikalische Ausdrucksform geblieben. Sie setzt sich in letzter Zeit intensiv mit dem neuen Wienerlied auseinander. Durch diese Beschäftigung hat sie auch schon Eigenkompositionen zum Repertoire von Kabane 13 beigesteuert.

Andreas Teufel
 

Andreas Teufel stammt aus dem Piestingtal in Niederösterreich und ist eigentlich Pianist. Zur Schrammelharmonika fand er über eine Verkettung von Zufällen – ein geschenktes Instrument führte zu einer Diplomarbeit und schließlich will ein Musiker das beforschte Instrument ja auch spielen können. So ist Andreas heute der Knöpferlspieler der WienerWaldhansln, darf hie und da bei den Neuen Wiener Concert Schrammeln substituieren und vervollständigt nicht zuletzt den Klang der Kabane 13.

*
Walther Soyka

Geboren 1965 in Wien, spielt er seit 1983 die chromatische Wiener Knopfharmonika. Nach 20 Jahren mit Roland Neuwirths Extremschrammeln gelingt ihm 2003 der Sprung in die Selbständigkeit. Soyka ist einer der gefragtesten Musiker in der Wienerlied-Szene und spielt in zahlreichen Ensembles, wie Soyka Stirner, Molden-Resetarits-Soyka-Wirth, Neue Wiener Concert Schrammeln, um nur einige zu nennen. Immer wieder gerne spielt er bei uns und verfeinert mit seinen großen Klangerfahrungen die Musik von Kabane 13.